Site logo
Site logo

Essentielle Psychotherapie

Die Essentielle Psychotherapie ist als psychotherapeutisches Verfahren prozessorientiert und tiefen-
psychologisch fundiert. Es geht um den Weg zur inneren Befreiung und zum Erwachen, wie er in vielen Weisheitstraditionen, so auch in der buddhistischen Dharmalehre gelehrt wird.

Sie stellt uns wirksame Hilfen zur Verfügung und lehrt uns einen nachvollziehbaren Weg, wie wir zu innerer Stabilität und Zufriedenheit finden können. Achtsamkeits- und Gewahrseinsschulung wird in die Therapie integriert und sie bekommt dadurch eine tiefgreifende Intensität. So ergänzen sich westliche Wissenschaft und Psychologie und östliche Spiritualität.
 
Wenn es darum geht, schwierigen Gefühlen wie Hass, Wut, Scham oder Eifersucht zu begegnen, zeigen
uns bestimmte Prinzipien, welche Auffassungen von uns selbst, welche Haltungen und Meinungen zu unangenehmen Erfahrungen, zu Leid in unserem Leben führen. Der Mangel an Verständnis uns selbst gegenüber begünstigt unser Leiden. Wenn wir uns selbst in der Tiefe verstehen lernen, stellen sich Mitgefühl und eine tiefe Akzeptanz für die Veränderlichkeit und Unvollkommenheit des Lebens ein. Dadurch können wir wieder entspannen und Frieden finden.

Der Menschen ist grundlegend gut und liebenswert. Dieses hoffnungsvolle und positive Menschenbild liegt der Essentiellen Psychotherapie zugrunde. Alles Leidvolle das wir erfahren beruht darauf, dass unsere wahre Natur getrübt oder verschüttet ist. Wenn wir entdecken, welch einzigartige Wesenszüge uns zugrunde liegen, welche Potenziale und Fähigkeiten wir haben, wie liebenswert wir sind, dann wird es möglich, in problematischen Situationen wieder besser mit uns selbst und mit der Umwelt zurechtkommen. An die Stelle von Selbstzweifeln, Grübeleien oder Gefühlen der Unzulänglichkeit treten Bewusstheit und Selbstverantwortung.

Essentielle Psychotherapie zeichnet sich dadurch aus, dass Bodenhaftung und Alltagsnähe vereint werden mit tiefer Spiritualität, nach der sich viele Menschen in der modernen Welt sehnen. Sie beschäftigt sich konkret mit dem Spannungsfeld in dem wir leben – Sehnsucht, Liebe und Hass, ein tiefes Verlangen nach Glück, die Erfahrung von Leid und Schmerz sowie das Streben nach Weisheit und Erkenntnis.